1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

29.07.2016, 11:03 Uhr

Weltoffenes Sachsen: Ausländische Deutschlehrer bilden sich in Meißen fort

44 Lehrer aus 10 Nationen lernen Sachsen kennen

44 Lehrer aus zehn Nationen werden ab Montag (1. August) zwei Wochen lang ihre deutsche Sprache im Fortbildungs- und Tageszentrum des Sächsischen Bildungsinstitutes in Meißen auffrischen. Die Pädagogen kommen aus Aserbaidschan, Bulgarien, Frankreich, Georgien, Kanada, Polen, Russland, Tschechien, Ungarn und Rumänien. In ihren Heimatländern unterrichten sie Deutsch als Fremdsprache. „Hier in Sachsen bekommen sie neue Anregungen für einen lebendigen und abwechslungsreichen Fremdsprachenunterricht, tauschen Erfahrungen aus und besuchen kulturelle Einrichtungen“, erklärte Kultusministerin Brunhild Kurth und fügte hinzu „Die ausländischen Lehrer vertiefen nicht nur ihr Sprachkenntnisse, sondern tragen als Botschafter ihrer Länder zur gegenseitigen Verständigung bei.“ Bereits zum 24. Mal ist der Freistaat Gastgeber für Lehrer aus anderen Ländern. Das Kultusministerium finanziert Unterkunft, Verpflegung und den Kurs, die Teilnehmer kommen für die Reisekosten auf.

Insgesamt werden die beiden Wochen von einem interessanten und dichten Programm bestimmt. Neben Vorträgen und Workshops zu Themen wie "Deutsch spielerisch lernen", "Literatur und Lieder im Deutschunterricht" und „Grammatik mit Sinn und Verstand“ werden auch Exkursionen durchgeführt. Die Teilnehmer lernen Dresden kennen, wandeln auf den literarischen Spuren von Erich Kästner, besuchen die Gemäldegalerie „Alte Meister“ und erhalten einen Einblick in die Porzellanmanufaktur in Meißen.

Hinweis an die Redaktionen:

Eine Pressebegleitung zu einzelnen Terminen ist möglich. Bitte dazu mit der Pressesprecherin des Sächsischen Bildungsinstitutes, Frau Kogel, Kontakt aufnehmen: Tel. 0351 – 8324 374 / Mail: Silvana.Kogel@sbi.smk.sachsen.de

Marginalspalte

Medieninformationen suchen

Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie eine erweiterte Suchfunktionalität und können auf das gesamte Archiv zugreifen.

Sie haben sich bereits registriert? Dann melden Sie sich einfach im Bereich »Mein Medienservice« an.

Informationen

Herausgeber
Sächsisches Staatsministerium für Kultus
Themen
Bildung, Schule
Kontakt
Pressesprecher Dirk Reelfs
Telefon +49 351 564 2513
Telefax +49 351 564 2886
 
Sie haben Fragen zu dieser Medieninformation?
Schreiben Sie mir eine Nachricht.

Medienobjekte

  • Ico dokument Audio, Video, Dokumente (1)

Diese Medieninformation im PDF-Format

Download

© Sächsische Staatskanzlei