Hauptinhalt

"Die Weite suchen" – Falk Schuster erhält Filmförderpreis der sächsischen Kunstministerin

16.04.2016, 23:25 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Staatssekretär Gaul übergibt Goldenen Reiter

Regisseur und Drehbuchautor Falk Schuster erhält in diesem Jahr den Filmförderpreis der Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst. Kunststaatssekretär Uwe Gaul hat heute Abend beim 28. Filmfest Dresden den Goldenen Reiter in dieser Kategorie überreicht. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von 20 000 Euro verbunden. Regisseur und Drehbuchautor Falk Schuster zeigt mit einem aufwendig im Rotoskopieverfahren hergestellten Animationsfilm, wo die Sachsen am liebsten Urlaub machten, als die Mauer noch stand. „Durch seine virtuose graphische Präzision und Reduzierung auf das Wesentliche gelingt dem jungen Filmemacher ein kleines aber feines ästhetisches Meisterwerk, das gleichzeitig den Zuschauer in seiner 4motorigen Zeitmaschine bald 30 Jahre zurückversetzt“, heißt es in der Begründung der Jury. Der Film wurde von der Dresdner Balance Film GmbH produziert.

„Ich gratuliere Falk Schuster zu dieser Ehrung. Der Filmförderpreis hat den Zweck - auch mit der stolzen Fördersumme von 20 000 Euro – bisher unbekannte nationale Regisseure und Produzenten von Animations- und Kurzspielfilmen für ihr künstlerisch herausragendes Werk auszeichnen und zugleich zu fördern. Das trifft auf den jungen Filmemacher Falk Schuster hervorragend zu. Das Preisgeld soll ihm helfen, eine neue Produktion anzuschließen und sich künstlerisch weiterzuentwickeln“, erklärt Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange. Sie ergänzt: „Das Preisgeld war zunächst auch mit seiner hohen Dotierung dafür gedacht, dem Filmfest in der Branche Aufmerksamkeit über Dresden und Sachsen zu verleihen. Dies ist längst erreicht, das Festival ist zu einer festen Größe bei Filmemachern im Freistaat und bundesweit geworden. Wir behalten trotzdem die Fördersumme in der Höhe bei, um die jungen Preisträger bei weiteren Projekten unterstützen zu können.“


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Pressesprecher Falk Lange

Telefon: +49 351 564 60200

E-Mail: falk.lange@smwk.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang