1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

20.04.2015, 13:07 Uhr

Pressekonferenz zur Arbeit der Koordinierungsstelle Theater – Schule

Das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst fördert die Koordinierungsstelle Theater – Schule, um Schultheaterstrukturen auszubauen, zu unterstützen, zu vernetzen und Beteiligte wie Lehrerinnen, Schülerinnen, Theaterpädagoginnen und Künstlerinnen fachlich und organisatorisch zu begleiten. Wir möchten Ihnen gern eine erste Bilanz im Rahmen einer Pressekonferenz vorstellen.

Dafür laden wir Sie ganz herzlich ein am
22. April 2015, um 11 Uhr
in das tjg.theater junge generation,
Meißner Landstraße 4, 01157 Dresden.

KOST – Kooperation Schule und Theater ist eine Initiative des tjg. theater junge generation, des Landesverbands Amateurtheater Sachsen e.V. und des Landesverbands Sachsen im Deutschen Bühnenverein. KOST möchte mit Fortbildungsangeboten für Lehrerinnen und Erzieherinnen, zweijährigen Theaterprojekten an Schulen und der Wiederbelebung des Schülertheatertreffens Sachsen Schultheaterarbeit stärken und qualitativ weiterentwickeln. Wie dies im knappen ersten Jahr des Bestehens gelungen ist und was die nächsten Vorhaben von KOST sind, darüber möchten sich gern Ihren Fragen stellen:

Dr. Eva-Maria Stange, Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst
Nicole Aurich, Projektleiterin KOST
Felicitas Loewe, Intendantin Theater junge Generation Dresden
Berit Barz Vorsitzende Landesverband Amateurtheater Sachsen e.V.
Gabriele Bocek, Künstlerin an der Kooperationsschule in Zschocken
Kathrin Furmanek, Lehrerin

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Bitte geben Sie uns
Bescheid, ob Sie teilnehmen.

Marginalspalte

Medieninformationen suchen

Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie eine erweiterte Suchfunktionalität und können auf das gesamte Archiv zugreifen.

Sie haben sich bereits registriert? Dann melden Sie sich einfach im Bereich »Mein Medienservice« an.

Informationen

Herausgeber
Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Themen
Kunst & Kultur, Schule
Kontakt
Pressesprecher Andreas Friedrich
Telefon +49 351 564 60200
Telefax +49 351 564 60299
 
Sie haben Fragen zu dieser Medieninformation?
Schreiben Sie mir eine Nachricht.

Diese Medieninformation im PDF-Format

Download

© Sächsische Staatskanzlei