Hauptinhalt

Attikafiguren am Wallpavillon im Dresdner Zwinger werden zur Restaurierung abgenommen

15.10.2014, 10:00 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

In dieser Woche wird im Zwingerhof Dresden am Wallpavillon ein Fassadengerüst gestellt. Das Gerüst dient der Abnahme von 20 Attikaskulpturen auf der Hofseite des Wallpavillons. Mit Hilfe eines Autokrankes werden die Skulpturen voraussichtlich ab dem 20. Oktober 2014 abgenommen. Anschließend kommen die Skulpturen zu einer umfassenden Restaurierung in die Zwingerbauhütte.
Parallel zum Abbau der Figuren stehen ergänzende Kartierungs- und Vermessungsarbeiten im Attikabereich an. Die so ermittelten Daten dienen der im Frühjahr 2015 beginnenden Restaurierung des Wallpavillons.

Bis zum Jahresende 2015 werden die Skulpturen in der Bauhütte umfassend gereinigt und restauriert, um diese nach Abschluss des ersten Sanierungsabschnitts am Wallpavillon auf der Attika wieder aufstellen zu können.
Das Gerüst steht bis Ende November 2014. Die Kosten für Gerüst und den Einsatz des Kranes belaufen sich auf etwa 16.000 Euro.

Durch die aktuellen Gerüstarbeiten gibt es keine wesentlichen Einschränkungen der Besucherwege. Möglich sind ggf. leichte Wegeänderungen bei Auf- und Abbau der Gerüste.


Kontakt

Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement

Pressesprecher Alwin-Rainer Zipfl

Telefon: +49 351 564 97200

Telefax: +49 351 4510991100

E-Mail: presse@sib.smf.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang