1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

02.04.2014, 10:24 Uhr

Beermann: Landesprogramm ist Stütze bei Gestaltung des demografischen Wandels

Dresden (2. April 2014) - In diesem Jahr werden 13 Projekte, die den demografischen Wandel vor Ort positiv und nachhaltig gestalten, aus dem Landesprogramm „Demografie“ gefördert.

Der Freistaat Sachsen unterstützt damit seit 2007 Kommunen, Landkreise, Vereine, Verbände und Einrichtungen bei der Entwicklung von Ideen und konkreten Handlungskonzepten. Seitdem wurden mit insgesamt 5,6 Millionen Euro 118 Projekte gefördert, die thematisch von generationenübergreifender Netzwerkarbeit über Leitbildentwicklungen und Fachkräftesicherung bis hin zu mobilen Beratungsdiensten reichen.

„Mit Hilfe unseres Förderprogramms wollen wir die Veränderungen in der Bevölkerungsstruktur mit regional passgenauen Lösungen begleiten“, sagte der Chef der Staatskanzlei, Staatsminister Johannes Beermann, heute in Dresden. „Auch in diesem Jahr werden Ideen zum Umgang mit einer alternden Bevölkerung unterstützt“, so Beermann.

Nordsachsen und der Vogtlandkreis sowie das Soziale Netzwerk Lausitz und der Ostritzer Verein „Vereinshaus Alte Schule“ erhalten beispielsweise eine finanzielle Förderung für ihre Projektideen.

„Den demografischen Wandel kann man richtig und aktiv gestalten. Hier brauchen wir kreative und engagierte Akteure vor Ort. Mit ihren ausgezeichneten Ideen sind sie Vorbild für andere und zeigen Chancen auf“, so Beermann. Das Landesprogramm des Freistaates Sachsen sei ihnen dabei eine Stütze.

Während der Vogtlandkreis eine flächendeckende, koordinierte und anbieterneutrale Pflegeberatung aufbauen möchte, erarbeitet der Landkreis Nordsachsen für seine Mitarbeiter unter Berücksichtigung der sich verändernden Altersstruktur die Voraussetzungen für ein betriebliches Gesundheitsmanagement.

Die Soziales Netzwerk Lausitz gGmbH ist in Weißwasser/OL und Umgebung als Netzwerk für soziales Engagement tätig. Im Rahmen des Projektes sollen regionale Unternehmen mit engagierten Vereinen und Organisationen zusammengebracht werden, um gemeinsam der älteren Bevölkerung in der Region langfristig mit Angeboten wie Kulturtreffs, Mittagstisch oder Ausflügen eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen.

Der Verein „Vereinshaus Alte Schule“ möchte zusammen mit den Einwohnern von Ostritz ein Konzept für ein barrierefreies Stadtzentrum erarbeiten. Ziel ist es, die Stadt so zu gestalten, dass familien- und altersgerechte Dienstleistungen wohnortnah erreichbar sind.

Aktuelle Informationen zur Förderrichtlinie und anderen demografischen Themen (Daten und Fakten, Konzepte der Staatsregierung usw.) sind auf www.demografie.sachsen.de abrufbar. Dort besteht auch die Möglichkeit, sich für den Empfang des Newsletters Demografie anzumelden.

Marginalspalte

Medieninformationen suchen

Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie eine erweiterte Suchfunktionalität und können auf das gesamte Archiv zugreifen.

Sie haben sich bereits registriert? Dann melden Sie sich einfach im Bereich »Mein Medienservice« an.

Informationen

Herausgeber
Sächsische Staatskanzlei
Themen
Demografie, Kabinett, Soziales
Kontakt
Regierungssprecher Ralph Schreiber
Telefon +49 351 564 1301
Telefax +49 351 564 1309
 
Sie haben Fragen zu dieser Medieninformation?
Schreiben Sie mir eine Nachricht.

Diese Medieninformation im PDF-Format

Download

© Sächsische Staatskanzlei