Hauptinhalt

Kunstministerium bringt mit zusätzlicher Projektförderung sächsisches Landesschülertheatertreffen auf den Weg

31.01.2014, 11:00 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst fördert ab diesem Jahr das Kooperationsprojekt „Schule und Theater: Vermittlung in Sachsen“ und ermöglicht damit unter anderem ein jährliches landesweites Treffen der Schülertheater im Freistaat. Darüber informierte heute Sachsens Kunstministerin Sabine von Schorlemer. „Erstmals kooperieren Theater in öffentlicher Trägerschaft und der Amateurtheaterverband landesweit miteinander bei dem Thema Schule und Theater. Mir ist besonders wichtig, dass damit die kulturelle Bildung gerade im ländlichen Raum unterstützt wird.“

Gemeinsam mit dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus ist geplant, dass nach einer Aufbauphase von zwei Jahren jeweils im Sommer ein Schülertheatertreffen bei einem Theater in öffentlicher Trägerschaft als landesweites Festival an wechselnden Orten im ländlichen Raum stattfindet. Dieses landesweite Schülertheatertreffen soll auf den bereits bestehenden verschiedenen regionalen Schülertheatertreffen aufbauen. Ab August 2014 gibt es dafür erstmals eine professionell besetzte zentrale Anlaufstelle für das Thema in Sachsen.

Mit dem Projekt „Schule und Theater: Vermittlung in Sachsen“ wird auch das bundesweite Treffen der Schülertheater der Länder „Forschendes Theater“ unterstützt, das im September 2015 in Dresden am Staatsschauspiel Dresden und am tjg. theater junge generation stattfindet.

Das Projekt wird in Kooperation zwischen tjg. theater junge generation, Landesverband Sachsen im Deutschen Bühnenverein und Landesverband Amateurtheater Sachsen e. V. umgesetzt. Ein entsprechender Vertrag wurde bereits unterzeichnet. Die Kosten von jährlich etwa 80.000 Euro werden ab 2015 gemeinsam vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst und dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus getragen. In diesem Jahr fördert das Kunstministerium das Projekt mit 35.000 Euro.

Der Beirat der Kooperation besteht aus zwei vom tjg. theater junge generation im Einvernehmen mit dem Deutschen Bühnenverein, Landesverband Sachsen benannten Vertretern, zwei Vertretern des Landesverbandes Amateurtheater Sachsen e. V.; zwei Lehrern; einem freien Theaterpädagogen und beratend aus je einem Vertreter des Sächsischen Staatsministerium für Kultus/Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst und nimmt im Februar seine Arbeit auf.

Für Rückfragen stehen auch die Kooperationspartner zur Verfügung:

Landesverband Sachsen im Deutschen Bühnenverein bzw. tjg. theater junge generation Dresden

Vorsitzender des Landesverbands: Dr. Christoph Dittrich, Generalintendanz Theater Chemnitz, generalintendanz@theater-chemnitz.de bzw. Geschäftsführer Landesverband: Tobias Werner c/o Theater Chemnitz, landesverband@theater-chemnitz.de, Tel. 0371/6969610

sowie die mit dem Thema konkret befasste stellvertretende Vorsitzende und Intendantin des tjg. theater junge generation Dresden: Felicitas Loewe, intendanz@tjg-dresden.de, Tel. 0351/4291250

Landesverband Amateurtheater Sachsen e.V. (LATS), stellv. Vorsitzende: Berit Barz, berit.barz@amateurtheater-sachsen.de; Tel. 0351/263 20 79


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Pressesprecher Falk Lange

Telefon: +49 351 564 60200

E-Mail: falk.lange@smwk.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang