Hauptinhalt

Sachse bekommt Bundesverdienstkreuz verliehen

01.05.2013, 10:00 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Norman Bitterlich fördert mathematisch-naturwissenschaftlich begabte Schüler

Dr. Norman Bitterlich (56 Jahre) aus Chemnitz wird kommenden Montag (6. Mai 2013) im Schloss Bellevue mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Bundespräsident Joachim Gauck selbst überreicht das Bundesverdienstkreuz an den Diplom-Mathematiker für seinen vorbildlichen Einsatz im Bildungsbereich. Das sächsische Kultusministerium hat ihn im November vergangenen Jahres dafür vorgeschlagen. „Obwohl Dr. Norman Bitterlich selbst nicht im Schuldienst tätig ist, hat er sich mit Leib und Seele der Förderung mathematisch und naturwissenschaftlich begabter Schüler gewidmet. Dafür setzt er den größten Teil seiner Freizeit ein“, erklärte Kultusministerin Brunhild Kurth, die sich darüber freute, dass der Vorschlag vom Bundespräsidialamt angenommen worden ist. „Herr Bitterlich leistet einen unverzichtbaren Beitrag für das sächsische Schulsystem und hat die Auszeichnung mehr als verdient. Die Ehrung ist darüber hinaus auch ein Zeichen der Wertschätzung für alle anderen Ehrenamtlichen, die in der mathematisch-naturwissenschaftlichen Begabtenförderung tätig sind“, so Kurth weiter. Die Ministerin verwies zudem darauf hin, dass gerade in Zeiten des Fachkräftemangels die Nachwuchsgewinnung im mathematisch-naturwissenschaftlichen sowie im Ingenieurbereich nicht nur für den Freistaat, sondern auch für ganz Deutschland von großer Bedeutung sei.

Der gebürtige Sachse engagiert sich seit 1991 im Sächsischen Landeskomitee zur Förderung mathematisch-naturwissenschaftlich begabter und interessierter Schüler. Er hat unter anderem die Sächsische Physik-Olympiade und den Adam-Ries-Wettbewerb ins Leben gerufen. Letzterer erreicht als eine Landesolympiade für Mathematik für Viert- und Fünftklässler jährlich ca. 1.500 Schüler und wirkt länderübergreifend in Thüringen, Bayern und auch der Tschechischen Republik. Als Nachfahre von Adam Ries in der 14. Generation vermittelt Norman Bitterlich anschaulich Mathematik und erreicht damit alle Altersklassen von Vorschulkindern bis Senioren. Er richtet mit dem Adam-Ries-Bund e.V. Veranstaltungen zur Mathematik aus, führt durch das gleichnamige Museum in Annaberg-Buchholz und gibt seine Erfahrung aus der Begabtenförderung über die sächsische Bildungsagentur an die Lehrerschaft weiter. Außerdem fördert Herr Bitterlich ca. 60 mathematisch interessierte Schüler der Klassenstufen 9 und 10 im Rahmen eines Korrespondenzzirkels. Neben all diesen Aktivitäten arbeitet er zudem aktiv im Förderverein des Johannes-Kepler-Gymnasiums in Chemnitz mit, einem Gymnasium mit vertiefter mathematisch-naturwissenschaftlicher Ausbildung.

Angaben zur Person:
Dr. Noman Bitterlich, geboren am 18.07.1956 in Limbach-Oberfrohna, von Beruf Diplommathematiker und derzeit tätig als Mathematiker und Statistiker in der Firma Medizinservice in Chemnitz.


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Kultus

Pressesprecher Dirk Reelfs

Telefon: +49 351 564 65100

Telefax: +49 351 564 65019

E-Mail: presse@smk.sachsen.de

Themen

zurück zum Seitenanfang