Hauptinhalt

„Tag des offenen Denkmals“ in Olbernhau

09.09.2012, 08:00 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Innenminister Markus Ulbig eröffnet heute den „Tag des offenen Denkmals“ in der Saigerhütte von Olbernhau. Zum 20. Mal findet die europaweite Veranstaltung statt. In diesem Jahr steht der Tag ganz unter dem Motto „Holz“.

Der Rohstoff Holz ist ein vielseitig einsetzbares Material, das reich an Tradition ist. Seit tausenden von Jahren wird Holz als wichtiges Baumaterial von den Menschen genutzt. Der „Tag des offenen Denkmals“ zeigte in zahlreichen Ausstellungen, wissenswertes rund um das faszinierende Material. Ausstellungsort war die ebenso traditionsreiche Saigerhütte in Olbernhau. Über 500 Jahre lang, wurden hier Buntmetalle geschmolzen und weiterverarbeitet. Das geschlossene Areal bestehend aus Arbeits- und Wohngebäuden, ist ein einzigartiges Kulturgut. Auch Denkmäler in unmittelbarer Umgebung der Saigerhütte konnten besichtigt werden. So öffnete unter anderem die Kirche in Oberneuschönberg ihre Türen für Besucher.

Innenminister Markus Ulbig: „Sachsen ist besonders reich an Denkmälern. Sie sind wichtiger Teil unserer Geschichte und Kultur. Die Sachsen sind geschichtsbewusst, Denkmale gehören zur sächsischen Identität. Denkmalschutz muss auch erlebbar sein. Veranstaltungen wie heute, bringen anschaulich Geschichte den sächsischen Bürgern näher.“

Neben zahlreichen Führungen und Ausstellungen, ist ein besonderes Highlight die erstmalige Verleihung des „Kinder- und Jugenddenkmalpreis“. Innenminister Markus Ulbig zeichnete die 32. Mittelschule „Sieben Schwaben“ aus Dresden und das „Georgius-Agricola-Gymnasium“ sowie das Berufliche Schulzentrum „Dr. Friedrich Dittes“ aus Glauchau aus.


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium des Innern

Ansprechpartnerin Silvaine Reiche

Telefon: +49 351 564 30400

Telefax: +49 351 564 30409

E-Mail: presse@smi.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang