Hauptinhalt

Sachsen führt „Demografietest“ ein

11.01.2011, 13:25 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Dresden (11. Januar 2011) – Der demografische Wandel im Freistaat Sachsen ist gekennzeichnet durch einen sichtbaren Rückgang der Bevölkerung, einhergehend mit einer deutlichen Alterung. Beide Prozesse vollziehen sich im Freistaat nicht gleichmäßig, sondern in unterschiedlich starkem Ausmaß. Diese Entwicklung wird sich noch verstärken, wie die 5. Regionalisierte Bevölkerungsprognose für den Freistaat Sachsen bis zum Jahr 2025 jüngst aufzeigte.

Deshalb hat das sächsische Kabinett in seiner heutigen Sitzung die Einführung eines „Demografietests“ beschlossen. Alle Entscheidungen, die dem Kabinett in Zukunft vorgelegt werden, sind demnach auf ihre demografische Relevanz und Tragfähigkeit zu prüfen, z. B. welche Folgen damit im Zuge des Bevölkerungsrückganges einhergehen. Ob sie „demografietauglich“ sind - dafür wurde eigens ein Prüfraster entwickelt.

Zum „Demografietest“ zählen auch baulich-infrastrukturelle Vorhaben. Für diese wurden ebenfalls Eckwerte zur Begutachtung ermittelt, da diese Investitionen im Regelfall sehr kostenintensiv und von langfristiger Tragweite sind. Damit verbunden ist ein Arbeits- und Handlungsauftrag an die Ministerien, die fachspezifischen Grundlagen und Richtlinien stärker demografiegereicht auszurichten.

„Mit dem Demografietest macht die Sächsische Staatsregierung ihre Entscheidungen zukunftsfest.“, erklärte der Chef der Staatskanzlei, Johannes Beermann. „Zukunft gestalten bedeutet, den Politikrahmen an die demografischen Veränderungen anzupassen.“

Hintergrundinformationen:
Bereits im letzten Jahr hat die Staatsregierung das Handlungskonzept Demografie beschlossen und damit die Grundlage für ein koordiniertes, ressortübergreifendes Vorgehen geschaffen. Teil des Handlungskonzepts Demografie ist die Einführung eines Demografietests.

Das Handlungskonzept Demografie und der Bericht zur Einführung des Demografietests ist unter www.demografie.sachsen.de abrufbar.

Veranstaltungshinweis:
In Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Dresden, dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie veranstaltet der Freistaat Sachsen am
27. Januar 2011 von 14 Uhr bis 18 Uhr die Fachtagung
„Wirtschaftsfaktor Alter – Chancen des demografischen Wandels nutzen“ im Deutschen Hygiene-Museum Dresden, Marta-Fraenkel-Saal (südlicher Kopfbau), Lingnerplatz 1, 01069 Dresden.
Detaillierte Informationen dazu entnehmen Sie bitte dem angehängten Flyer.


Kontakt

Sächsische Staatsregierung

Regierungssprecher Ralph Schreiber

Telefon: +49 351 564 10300

Telefax: +49 351 564 10309

E-Mail: presse@sk.sachsen.de

Themen

zurück zum Seitenanfang