Pitch für Preisgeld

14.01.2024, 11:02 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Wettbewerb simul⁺Kreativ startet wieder – 3,8 Millionen Euro Preisgelder sind zu vergeben

Der Mitmachwettbewerb geht in die nächste Runde. Thomas Schmidt, Sachsens Staatsminister für Regionalentwicklung, ruft gemeinsam mit dem Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e. V. zur Teilnahme am »simul⁺Kreativ – Der Mitmachwettbewerb für lebendige Regionen« auf. Ab heute (14. Januar 2024) werden wieder Zukunftsprojekte aus Sachsen gesucht, die sich durch Innovationsgeist, kreative Ansätze zur Regionalentwicklung und Engagement vor Ort auszeichnen. Es stehen Preisgelder von insgesamt 3,8 Millionen Euro zur Verfügung.

Staatsminister Thomas Schmidt: »Mit unserem Mitmachwettbewerb wollen wir kluge Zukunftsideen auf den Weg bringen und die Menschen darin bestärken, sich für ihre Regionen zu engagieren. simul⁺Kreativ sorgt dafür, dass auf einfache und unbürokratische Weise innovative Projekte einen finanziellen Anschub bekommen und so vor Ort umgesetzt werden können. Ich bin immer wieder stolz auf die breite Beteiligung an unseren simul⁺-Wettbewerben. Der Einfallsreichtum der Sachsen, ihr Tatendrang und ihre Einsatzbereitschaft für ihre Heimat beeindrucken mich jedes Mal aufs Neue.«

Mitmachen können Vereine, Unternehmen sowie Städte und Gemeinden mit ihren Kooperationspartnern aus dem gesamten Freistaat. Bewerbungsschluss ist am 11. März 2024. Beiträge können ab sofort online in den drei Modulen »Regionale Kreisläufe und Wertschöpfung«, »Kreativ Leben und Arbeiten« sowie »Innovative Grundversorgung und Mobilität« eingereicht werden. Die Kategorie »Lebendige Zweisprachigkeit/žiwa dwurěčnosć« steht darüber hinaus für Projektideen mit Bezug zur sorbischen Sprache, Lebensweise und Kultur zur Verfügung. Wer Inspiration sucht, findet auf der Wettbewerbs-Webseite simulplus-wettbewerb.de die Preisträger der letzten Jahre.

Neu im Auswahlverfahren ist der simul⁺Kreativ-Pitch bei Kooperationsprojekten: In dieser Kategorie haben die Kommunen oder ihre Kooperationspartner die Chance, den Jurymitgliedern ihre Projektidee kurz persönlich oder online vorzustellen und für eine Prämierung zu werben. Den Kommunen und ihren Partnern winken bis zu 150 000 Euro. Vereine und Unternehmen können beim Wettbewerb simul⁺Kreativ 5 000 oder 10 000 Euro für ihre Projekte gewinnen. Für bis zu drei zusätzliche simul⁺Preise »Junge Leute in der Region«, die für Projekte mit Jugendlichen gedacht sind, sind Preisgelder in Höhe von 15 000 bis zu 25 000 Euro eingeplant.

Ansprechpartner und Wettbewerbsträger ist das Sächsische Landeskuratorium Ländlicher Raum. Der Verein führt sachsenweit ab Anfang Februar insgesamt acht regionale Projektwerkstätten durch. Interessierte Akteure und Kommunen haben auf diesen Veranstaltungen die Gelegenheit, sich im Detail zum Wettbewerb zu informieren, sich Anregungen für ihre Ideen einzuholen und sich auszutauschen. Die Termine werden in Kürze auf simulplus-wettbewerb.de bekanntgegeben.

Weitere Informationen:
Aktueller Wettbewerbsaufruf und nähere Informationen zum »simul⁺Kreativ – Der Mitmachwettbewerb für lebendige Regionen«: www.simulplus-wettbewerb.de


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Regionalentwicklung

Pressesprecher Frank Meyer
Telefon: +49 351 564 50024
E-Mail: medien@smr.sachsen.de
zurück zum Seitenanfang