Hauptinhalt

Medieninformation der Polizeidirektion Chemnitz Nr. 534|2022

09.12.2022, 13:02 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Trio nach Sachbeschädigung gestellt | Gabelstapler von Lkw entwendet - Zeugen gesucht | Auf Unfallmeldung folgten Anzeigen

Chemnitz

Trio nach Sachbeschädigung gestellt

Zeit: 08.12.2022, 23:10 Uhr
Ort: OT Sonnenberg

(4307) Beamte des Polizeireviers Chemnitz-Nordost stellten in der vergangenen Nacht im Bereich der Fürstenstraße/Riemannweg drei Tatverdächtige (21, 22, 22) zu mehreren Sachbeschädigungen.

Zuvor hatten Anwohner die Polizei verständigt, nachdem Unbekannte in der Zietenstraße mehrere Verkehrsschilder umgeworfen und einen Verteilerkasten beschädigt haben sollen. Eingesetzten Streifenbeamten bestätigte sich am Ort des Geschehens der Sachverhalt. Kurz darauf fielen den Polizisten in der Fürstenstraße drei junge Männer auf. Als das Trio den Streifenwagen bemerkte, versteckten sich zwei der Männer augenblicklich hinter einem Altkleidercontainer. Den Beamten blieb dies nicht verborgen und stellten die beiden Männer. Der Dritte flüchtete, wurde jedoch nach kurzer Verfolgung durch weitere Einsatzkräfte im nahegelegenen Riemannweg gestellt. Bei ihm fanden die Beamten zudem einen Joint. Bei den Gestellten (21, 22, 22) handelt es sich um deutsche Staatsbürger. Sie waren alle drei alkoholisiert. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 500 Euro. Gegen das Trio wurde Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet. Eine weitere Anzeige folgte gegen den 22-Jährigen, der geflüchtet war, wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (mg)

Küchenbrand beschäftigte Einsatzkräfte

Zeit: 08.12.2022, 12:45 Uhr
Ort: OT Gablenz

(4308) Feuerwehr und Polizei kamen am Donnerstagmittag in einem Mehrfamilienhaus in der Augustusburger Straße zum Einsatz. In der Küche einer Wohnung im 1. Obergeschoss war es aus zunächst unklarer Ursache zum Brand gekommen. Die Mieterin bemerkte das Feuer und verständigte zwei Nachbarn (43, 68) sowie die Feuerwehr. Die Nachbarn löschten das Feuer unter der Spüle noch vor Eintreffen der Feuerwehr. Verletzt wurde niemand. Die Brandwohnung ist derzeit nicht bewohnbar. Zudem entstand in einer Praxis und einer Wohnung im Erdgeschoss des Hauses ein erheblicher Wasserschaden, da durch den Brand eine Wasserleitung beschädigt worden war. Angaben zur Höhe des eingetretenen Sachschadens sind derzeit noch nicht bekannt. Ein Brandursachenermittler der Chemnitzer Kriminalpolizei untersuchte heute den Brandort. Im Ergebnis ist von einem technischen Defekt an einer Verteilersteckdose unter der Spüle auszugehen. (mg)

Bei Auffahrunfall verletzt

Zeit: 08.12.2022, 12:15 Uhr
Ort: OT Schloßchemnitz

(4309) Am Donnerstagmittag befuhren zwei Pkw VW die Leipziger Straße landwärts. Auf Höhe der Salzstraße fuhr die Fahrerin (43) des einen VW auf den anderen VW (Fahrerin: 32), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 2.000 Euro entstand. Die Beifahrerin (30) der 43-Jährigen erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. (Kg)

Anstoß beim Öffnen

Zeit: 08.12.2022, 15:05 Uhr
Ort: OT Sonnenberg

(4310) In der Glockenstraße öffnete am Donnerstag die 56-jährige Fahrerin eines Pkw Mercedes die Fahrzeugtür, um auszusteigen. Dabei hatte sie offenbar den nachfolgenden Verkehr nicht beachtet. Ein Fahrradfahrer (21) konnte nicht rechtzeitig bremsen und kollidierte mit der Tür. Der 21-Jährige erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1.000 Euro. (Kg)

Kollision beim Spurwechsel

Zeit: 08.12.2022, 16:40 Uhr
Ort: OT Bernsdorf

(4311) Der 33-jährige Fahrer eines Pkw Skoda wechselte am Donnerstagnachmittag auf dem Südring, Höhe Abfahrt Annaberger Straße, den Fahrstreifen und kollidierte dabei mit einem anderen Pkw. Die Fahrerin des anderen Pkw wurde dabei leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 10.000 Euro. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Gabelstapler von Lkw entwendet – Zeugen gesucht

Zeit: 08.12.2022, 14:40 Uhr bis 09.12.2022, 06:00 Uhr
Ort: Großweitzschen

(4312) Auf einen in der Straße Heiterer Blick abgestellten Lkw hatten es vergangene Nacht Unbekannte abgesehen. Denn am Auflieger des Lkw war ein Mitnahmestapler am Heck befestigt. Die Täter lösten die Sicherung und nahmen letztlich den Stapler im Wert von rund 30.000 Euro an sich und verschwanden damit. Angaben zum entstandenen Sachschaden stehen derzeit noch aus.
Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen und sucht Zeugen. Wem sind vergangene Nacht verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge im Bereich der Straße Heiterer Blick aufgefallen, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Wer kann anderweitig Hinweise zum Sachverhalt geben? Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Döbeln unter Telefon 03431 659-0 zu melden. (Js)

Pkw brannte aus

Zeit: 08.12.2022, 18:20 Uhr
Ort: Hartmannsdorf, Bundesautobahn 72, Leipzig – Hof

(4313) Ungefähr zwei Kilometer vor der Anschlussstelle Hartmannsdorf fuhr am Donnerstag der Fahrer (44) eines Peugeot-Kleintransporters auf der Richtungsfahrbahn Hof offenbar wegen eines technischen Defekts auf den Seitenstreifen. Als der Mann sich bereits außerhalb des Kleintransporters befand, brach im Motorraum Feuer aus und der Peugeot brannte aus. Es wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa 25.000 Euro. Durch die Feuerwehr konnte der Brand gelöscht werden. Die Richtungsfahrbahn war für etwa eine dreiviertel Stunde voll gesperrt.
Wegen des brennenden Peugeot bremste etwa zehn Minuten später der 62-jährige Fahrer eines Pkw Toyota. Die 34-jährige Fahrerin eines Pkw VW fuhr auf den Toyota, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 10.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. (Kg)

Vorfahrtsfehler?

Zeit: 08.12.2022, 11:00 Uhr
Ort: Geringswalde

(4314) Von der Erich-Zeigner-Straße nach links auf die bevorrechtigte Dresdener Straße
(B 175) fuhr am Donnerstag der 64-jährige Fahrer eines Pkw VW. Dabei kollidierte der VW mit einem auf der Bundesstraße von links kommenden Pkw Seat. Die Seat-Fahrerin (64) erlitt leichte Verletzungen. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 9.000 Euro. (Kg)

Erzgebirgskreis

Parolen skandiert

Zeit: 08.12.2022 16:35 Uhr
Ort: Aue-Bad Schlema, OT Aue

(4315) Polizisten stellten am Donnerstagnachmittag einen Mann fest, der alkoholisiert auf dem Postplatz Passanten beschimpfte. Die Beamten kontrollierten den Mann (35) und sprachen ihm einen Platzverweis aus. Als er diesem nachkam, rief er lautstark »Sieg Heil« und zeigte den »Hitlergruß«. Die Einsatzkräfte haben daraufhin eine Anzeige gegen den Deutschen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen. (AB)

Auf Unfallmeldung folgten Anzeigen

Zeit: 08.12.2022, 07:45 Uhr
Ort: Aue-Bad Schlema, OT Aue

(4316) Am Donnerstag, gegen 7:45 Uhr, erschien auf dem Polizeirevier Aue ein
39-jähriger Mann mit seinem Pkw Seat, um einen Verkehrsunfall anzuzeigen. Er gab an, am frühen Morgen, gegen 04:30 Uhr, in der Auer Straße (B 169), zwischen Aue und Lößnitz, gegen einen Felsen geschrammt zu sein. Am Seat war Sachschaden in Höhe von etwa
8.000 Euro zu verzeichnen. Beim Aufsuchen der angegebenen Unfallstelle konnten jedoch keine relevanten Spuren festgestellt werden, sodass davon auszugehen ist, dass der Seat andernorts verunglückte.
Während des Gesprächs im Polizeirevier bemerkten die Beamten Alkoholgeruch bei dem
39-Jährigen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von
1,16 Promille. Zudem reagierte ein Drogenvortest positiv auf Amphetamine.
Für den deutschen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines sowie Anzeigen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Unfall auf Kreuzung

Zeit: 08.12.2022, 12:25 Uhr
Ort: Großrückerswalde

(4317) Auf der Kreuzung Wüstenschlette (S 221)/Teichvorwerk/Kärnerweg kollidierte am Donnerstag ein Pkw Iveco mit einem bevorrechtigten Pkw Citroën, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 5.000 Euro entstand. Die Citroën-Fahrerin (40) erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

Auf Bremsenden gefahren

Zeit: 08.12.2022, 12:50 Uhr
Ort: Niederdorf, Bundesautobahn 72, Hof – Leipzig

(4318) Kurz nach der Anschlussstelle Stollberg-Nord bremste am Donnerstag der
63-jährige Fahrer eines Pkw BMW auf der Richtungsfahrbahn Leipzig sein Fahrzeug wegen Rückstaus aufgrund einer Tagesbaustelle verkehrsbedingt ab. Der 79-jährige Fahrer eines Pkw Audi fuhr auf den BMW, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 10.000 Euro entstand. Der Audi-Fahrer und seine Beifahrerin (78) wurden bei dem Unfall schwer verletzt. (Kg)


Kontakt

Polizeidirektion Chemnitz

Pressesprecherin Jana Ulbricht
Telefon: +49 371 387 2020
E-Mail: medien.pd-c@polizei.sachsen.de
zurück zum Seitenanfang