Hauptinhalt

Sportminister Schuster übergibt 175.000 Euro für spannende internationale Wettkämpfe im Eiskanal in Altenberg

29.11.2022, 15:11 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Die Rennschlitten- und Bobbahn Altenberg wird auch in der kommenden Saison wieder Austragungsort internationaler Wettbewerbe des Bob- und Rennrodelsports sein. Innenminister Armin Schuster übergab heute Fördermittel in Höhe von insgesamt 175.000 Euro an Jens Morgenstern, den Geschäftsführer der Wintersport Altenberg GmbH. Damit unterstützt der Freistaat Sachsen fünf Wettbewerbe der offiziellen Rennserien des Internationalen Bob & Skeleton Verbands (IBSF) und des Internationalen Rennrodelverbandes (FIL).

Der Europacup im Bob-Doppelrennen und der Junioren-Weltcup im Rennrodeln werden mit je 20.000 Euro unterstützt.

Mit je 45.000 Euro werden der Weltcup Bob & Skeleton, der Weltcup und die EM Bob & Skeleton und der Rennrodel-Weltcup gefördert.

Innenminister Armin Schuster: »Die Bobbahn in Altenberg zählt nicht nur zu den anspruchsvollsten Kunsteispisten der Welt, sondern auch zu den schnellsten – spannende Rennen um Spitzenzeiten sind damit garantiert. Dafür braucht es aber nicht nur mutige Athleten, die sich eiskalt den Kanal hinabstürzen, sondern auch finanzielle Unterstützung, die wir heute in Form von fünf Fördermittelbescheiden übergeben konnten. Unseren erfolgreichen sächsischen Athleten drücke ich für diese Saison besonders fest die Daumen.«

Hintergrund/Termine

  • Europacup im Bob-Doppelrennen des IBSF: 28.11.-03.12.2022
  • Junioren-Weltcup im Rennrodeln des FIL: 14.12.-17.12.2022
  • Weltcup Bob & Skeleton des IBSF: 09.01.-15.01.2023
  • Weltcup & EM Bob & Skeleton des IBSF: 16.01.-22.01.2023
  • Weltcup im Rennrodeln des FIL: 30.01.-05.02.2023

Kontakt

Sächsisches Staatsministerium des Innern

Ansprechpartnerin Silvaine Reiche
Telefon: +49 351 564 30400
Telefax: +49 351 564 30409
E-Mail: presse@smi.sachsen.de
zurück zum Seitenanfang