Hauptinhalt

Medieninformation der Polizeidirektion Zwickau 217/2022

02.07.2022, 12:08 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Verantwortlich: Andreas Herzig

Vogtlandkreis

Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

Zeit: 01.07.2022, 07:00 Uhr
Ort: Lengenfeld

Bei einem Zusammenstoß zwischen Fiat und Seat wurden beide Fahrzeugführer verletzt.

Ein 23-jähriger deutscher Fiat-Fahrer befuhr die B 94 von Reichenbach in Richtung Lengenfeld. Er bog nach links auf die A 72, Fahrtrichtung Zwickau, ab. Dabei missachtete er einen entgegenkommenden Pkw Seat. Es kam zum Unfall, bei dem der Fiat-Fahrer leicht und die 24-jährige Seat-Fahrerin schwer verletzt wurden. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 10.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. (rk)

Garageneinbruch

Zeit: 29.06.2022, 16:00 Uhr bis 01.07.2022, 13:15 Uhr
Ort: Ellefeld

Einbrecher haben in der Bahnhofstraße ein Quad gestohlen.

Die Unbekannten öffneten gewaltsam den Seiteneingang einer Garage und entwendeten ein Quad Kawasaki KFX 700. Das nicht zugelassene Fahrzeug hat eine orange/schwarze Lackierung. Der Schaden wird mit ca. 3.500 Euro angegeben.
Hinweise zum Verbleib des Fahrzeuges nimmt das Polizeirevier Auerbach-Klingenthal entgegen; Telefon 03744 2550. (AH)

Unbekannter kracht in Brückengeländer

Zeit: 02.07.2022, 03:30 Uhr
Ort: Rosenbach, OT Rodau

Am frühen Samstagmorgen kam es in der Leubnitzer Straße zu einer Unfallflucht.

Ein Pkw Mercedes war am Ortseingang Rodau in einer Linkskrümme von der Fahrbahn abgekommen und in ein Brückengelände geprallt. Der unbekannte Fahrer ließ den stark beschädigten Mercedes stehen und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der verursachte Sachschaden liegt bei etwa 10.000 Euro. Die Freiwilligen Feuerwehren Rodau und Leubnitz waren im Einsatz um ausgelaufenes Öl abzubinden. Das Unfallfahrzeug wurde abgeschleppt und sichergestellt. Das Polizeirevier Plauen ermittelt gegen den unbekannten Fahrer wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (AH)

Verletzte bei Auffahrunfall

Zeit: 01.07.2022, 10:15 Uhr
Ort: Oelsnitz, OT Taltitz

Am Freitagvormittag fuhr ein Omnibus auf einen Fiat Panda auf.

Die 60-jährige Busfahrerin (deutsch) war auf der Staatsstraße 311 von Weischlitz in Richtung Oelsnitz unterwegs. Am Abzweig Dobenecker Weg bemerkte sie zu spät, dass ein Pkw Fiat verkehrsbedingt halten musste, um nach links abzubiegen. Der Bus prallte in das Heck des stehenden Pkw Fiat, wobei die 55-jährige Fiat-Fahrerin leicht verletzt wurde. Bei einem Schaden von insgesamt 20.000 Euro mussten beide Fahrzeuge abgeschleppt werden. (AH)

Landkreis Zwickau

Verkehrsunfall mit insgesamt vier verletzten Personen

Zeit: 01.07.2022, 12:10 Uhr
Ort: Fraureuth

Zwei schwer und zwei leicht verletzte Personen sind die Bilanz nach einem Zusammenstoß zweier Pkw.

Ein 72-Jähriger (deutsch) fuhr mit seinem Pkw Ford am Freitagmittag die Werdauer Straße entlang. Als er nach links in ein Grundstück abbog, übersah er einen 80-jährigen Chevrolet-Fahrer, der aus Richtung Fraureuth herannahte. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurden der Chevrolet-Fahrer sowie seine Beifahrerin (55 Jahre) leicht und eine weitere Insassin (79 Jahre) schwer verletzt. Der Unfallverursacher wurde ebenfalls schwer verletzt. Alle Verletzten kamen in Krankenhäuser. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 12.000 Euro. (rk)

Simson-Fahrer und Sozia schwer verletzt

Zeit: 01.07.2022, 20:10 Uhr
Ort: Langenbernsdorf

Auf der B175 ereignete sich am Freitagabend ein schwerer Verkehrsunfall.

Ein 49-jähriger Deutscher befuhr mit seinem VW Golf die Hauptstraße aus Richtung Seelingstedt kommend. Als er an der Schulstraße nach links abbiegen wollte, übersah er ein entgegenkommendes, vorfahrtsberechtigtes Kleinkraftrad Simson. Beim Zusammenstoß beider Fahrzeuge wurden der 18-jährige Simson-Fahrer und seine gleichaltrige Sozia schwer verletzt. Der Sachschaden beträgt ca. 6.000 Euro. (AH)

Stauende übersehen

Zeit: 01.07.2022, 17:10 Uhr
Ort: BAB 72, Wilkau-Haßlau

Unachtsamkeit und ungenügender Sicherheitsabstand führten am Freitagnachmittag zu einem Auffahrunfall.

Ein 42-Jähriger (deutsch) fuhr mit einem Pkw Mercedes in Richtung Leipzig und bemerkte zu spät, dass es in Höhe des Parkplatzes Niedercrinitz zu einem Rückstau kam. Trotz einer Gefahrenbremsung stieß er zunächst in die Schutzplanke und prallte dann in das Heck eines vorausfahrenden Pkw Fiat (Fahrerin 32 Jahre). Dabei wurde ein 6-jähriger Junge im Fiat leicht verletzt. Es entstand Sachschaden von insgesamt 15.600 Euro. (AH)


zurück zum Seitenanfang