Hauptinhalt

Medieninformation der Polizeidirektion Zwickau Nr. 179|2022

30.05.2022, 13:13 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

A 72, Anschlussstelle Reichenbach: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Verantwortlich: Annekatrin Liebisch, Karolin Hemp, Jean-Paul Lüdtke

Ausgewählte Meldung

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Zeit: 29.05.2022, 19:15 Uhr
Ort: A 72, Anschlussstelle Reichenbach

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr mit anschließender gefährlicher Körperverletzung.

Ein 54-Jähriger befuhr mit einem Transporter der Marke IVECO am Sonntagabend die Autobahn 72 in Fahrtrichtung Leipzig. Im Baustellenbereich, etwa einen Kilometer vor der Anschlussstelle Reichenbach, verringerte sich die Geschwindigkeit des dichten Verkehrs auf etwa 50 km/h. Für eine Weile fuhr hinter dem Transporter ein schwarzer Mercedes, dessen Fahrer ununterbrochen Lichthupe gab und hupte. In der Folge fuhren dieser und ein weiterer silberner Kombi an dem Transporter vorbei, positionierten sich vor dem Fahrzeug und bremsten stark ab. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der 54-Jährige aus und konnte damit vermutlich Schlimmeres verhindern.

In diesem Moment verließ der Unbekannte seinen schwarzen Mercedes und beschimpfte den Transporter-Fahrer. Anschließend holte er eine Taschenlampe aus seinem Fahrzeug und zertrümmerte damit die Scheibe der Fahrertür des Transporters. Der 54-Jährige erlitt dadurch leichte Schnittverletzungen. Der unbekannte Mann und die Fahrerin des silbernen Kombis, die die Tat neben ihrem Fahrzeug stehend beobachtete, entfernten sich anschließend vom Ort des Geschehens. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 1.300 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr in Verbindung mit gefährlicher Körperverletzung.

Wer hat die beiden Fahrzeuge mit auffälliger Fahrweise im Bereich der Baustelle der A 72 oder bereits zuvor beobachtet? Wer kann weitere Angaben zur Tat oder der Identität der beiden unbekannten Personen machen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion unter der Telefonnummer 03765 500 entgegen. (kh)

Vogtlandkreis

Unfall mit einem schwer verletzten Fußgänger

Zeit: 29.05.2022, 13:20 Uhr
Ort: Plauen, OT Dobenau

Bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw wurde ein Fußgänger verletzt.

Am Sonntagmittag war ein 58-jähriger Deutscher mit seinem Mercedes auf der Friedensstraße in Richtung Weststraße unterwegs. Im Bereich der Einmündung Engelsstraße querte ein 50-jähriger Russe fußläufig die Straße und wurde dabei von dem Pkw erfasst und verletzt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Pkw-Fahrer sein Fahrzeug mit 1,2 Promille steuerte, was ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung nach sich zog. Der Führerschein wurde sichergestellt. Der Fußgänger war mit 2,48 Promille ebenfalls deutlich alkoholisiert unterwegs.

Zeugen die Angaben zum Unfallhergang machen können werden gebeten, sich beim Polizeirevier Plauen zu melden, Telefon: 03741 140. (tw/kh)

Sachbeschädigung durch Graffiti

Zeit: 28.05.2022, 18:00 Uhr, bis 29.05.2022, 16:00 Uhr
Ort: Weischlitz, OT Kürbitz

In Weischlitz verewigten sich Graffitischmierer an mehreren Häusern.

Im Verlaufe des Wochenendes besprühten Unbekannte mehrere Häuser am Mühlberg mit Graffiti. Mit roter Farbe brachten sie großflächig Buchstaben auf die Fassaden auf und verursachten dabei einen Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

Wer hat Personen beobachtet, die sich im Bereich des Tatortes aufhielten und mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Plauen zu melden, Telefon: 03741 140. (kh)

Einbruch auf Dachboden

Zeit: 27.05.2022, 18:00 Uhr, bis 29.05.2022, 19:00 Uhr
Ort: Plauen

Unbekannte ließen in der Bahnhofsvorstadt Gegenstände von einem Dachboden mitgehen.

Unbekannte Täter verschafften sich im Laufe des Wochenendes Zutritt in die Bodenräume eines Mehrfamilienhauses an der Pausaer Straße. Sie entwendeten ein kleines Aquarium und einen Bollerwagen im Wert von rund 100 Euro. Da es sich bei dem Gefährt um ein altes DDR-Modell handelte, dürfte der ideelle Wert um einiges höher liegen. An der Tür entstand ein Sachschaden im zweistelligen Bereich.

Haben Sie Personen im Umkreis des Hauses beobachtet, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten oder können Sie Hinweise zum Verbleib des Diebesguts geben? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Plauen zu melden, Telefon: 03741 140. (kh)

Verirrte Kuh löst Großeinsatz und Autobahnsperrung aus

Zeit: 29.05.2022, 22:30 Uhr
Ort: A 72

Tierisch viel Arbeit hatte die Polizei am Sonntagabend auf der Autobahn 72.

Durch Beamte des Autobahnpolizeireviers wurde am Sonntagabend auf der Autobahn 72 zwischen den Anschlussstellen Treuen und Reichenbach eine Kuh auf der Fahrbahn festgestellt. Der Versuch das Tier einzufangen scheiterte. Die umliegend ansässigen Bauern wurden alarmiert und unterstützten die eingesetzten Polizeibeamten tatkräftig. Um die Kuh letztendlich von der Autobahn zu bringen, musste durch die Freiwilligen Feuerwehren Treuen und Reichenbach der Wildschutzzaun geöffnet werden. Ein fachkundiger Landwirt begleitete das Rind dann auf ein angrenzendes Feld. Der Besitzer konnte ermittelt werden und nahm seine Kuh glücklich wieder in Obhut. Während des Einsatzes, an dem rund 40 Personen beteiligt waren, war die Autobahn 72 für circa eine Stunde voll gesperrt. (tw/kh)

Einbruch in Firmengebäude

Zeit: 25.05.2022, 14:30 Uhr, bis 30.05.2022, 05:15 Uhr
Ort: Obermylau

In den vergangenen Tagen stiegen Unbekannte in ein Firmengebäude ein.

Im Zeitraum zwischen Mittwochnachmittag und dem frühen Montagmorgen zertrümmerten Unbekannte mehrere Fensterscheiben einer Lagerhalle Am Fernblick. Da auch im Innenraum diverse Einrichtung beschädigt wurde, summierte sich der entstandene Sachschaden auf rund 12.000 Euro. Zu möglichem Diebesgut konnten bis dato noch keine Angaben gemacht werden.

Haben Sie im genannten Zeitraum Personen beobachtet, die sich widerrechtlich auf dem Grundstück aufhielten und mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnten? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Auerbach-Klingenthal unter der Telefonnummer 03744 2550 zu melden. (kh)

Fahrzeugführer hatte weder Führerschein noch Pflichtversicherung

Zeit: 29.05.2022, 10:35 Uhr
Ort: Lengenfeld OT Abhorn

14-Jähriger fiel gleich mit mehreren Verstößen auf.

Am Sonntagvormittag kontrollierten Polizeibeamte einen Mopedfahrer auf der Kapstraße. Dabei stellten die Beamten fest, dass der 14-jährige deutsche Kradfahrer keinen Führerschein besitzt und das Zweirad nicht pflichtversichert war. Er muss sich nun wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und dem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten. Auch der Halter des Mopeds wird Post bekommen, da der Verdacht des Gestattens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis im Raum steht. (tw/jpl)

Landkreis Zwickau

Pkw auf B 93 in Brand geraten

Zeit: 30.05.2022, gegen 07:40 Uhr
Ort: B 93, Fahrtrichtung Altenburg

Brandursache war ein technischer Defekt.

Ein technischer Defekt im Bereich des Motorraums war der Grund dafür, dass ein VW am Montagmorgen auf der B 93, kurz nach dem Tunnel Mosel in Fahrtrichtung Meerane, Feuer fing. Der 77-jährige Fahrer und seine 64-jährige Beifahrerin konnten sich unverletzt retten. Am Fahrzeug jedoch entstand Totalschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. (jpl)

Betrunken und ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Zeit: 28.05.2022, gegen 12:30 Uhr
Ort: Zwickau

Fahrzeugführer unter erheblichem Alkoholeinfluss festgestellt.

Am Samstag zur Mittagszeit stoppten Beamte des Polizeireviers Zwickau einen VW an der Kantstraße, um den Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle zu unterziehen. Als der 54-jährige Fahrzeuglenker mit den Polizisten sprach, konnten diese verdächtigen Alkoholgeruch wahrnehmen. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht und ergab einen Wert von etwa 2,4 Promille. Weiterhin stellte sich heraus, dass der Deutsche nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Er wurde zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht und musste den Rückweg zu Fuß antreten. (jpl)

Gartenlauben in Brand geraten

Zeit: 29.05.2022, 19:00 Uhr
Ort: Werdau, OT Langenhessen

Hoher Sachschaden entstand bei einem Brand mehrerer Gartenlauben in Langenhessen.

Aus bisher ungeklärter Ursache gerieten am Sonntagabend mehrere Gartenlauben einer Kleingartenanlage an der Seelingstädter Straße in Brand. Die Flammen griffen ebenfalls auf einen Baustellencontainer der angrenzenden Molkerei über. Nach Löschung des Brandes durch die Feuerwehr Langenhessen wurde der entstandene Sachschaden auf etwa 20.000 Euro geschätzt. (kh)

Zeugen einer Unfallflucht gesucht

Zeit: 29.05.2022, 19:00 Uhr
Ort: Wildenfels, OT Härtensdorf

In Wildenfels stieß ein Wohnmobil gegen einen Pkw. Der Fahrer entfernte sich vom Unfallort.

Ein Unbekannter befuhr mit seinem Wohnmobil die Arno-Schmidt-Straße und beabsichtigte zunächst, auf einen Parkplatz abzubiegen. Er änderte jedoch spontan seine Meinung und begann zu rangieren, um wieder aus der Zufahrt nach links heraus zu fahren. Dabei übersah er den Audi eines 20-Jährigen, der verkehrsbedingt hielt. Er schrammte an dem Auto entlang und verursachte 1.000 Euro Sachschaden. Anstatt seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen, setzte er seine Fahrt jedoch anschließend fort.

Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zum verursachenden Fahrzeug beziehungsweise dessen Halter machen? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier in Werdau unter der Telefonnummer 03761 7020 zu melden. (kh)

Einbruchsversuch gescheitert

Zeit: 27.05.2022, 13:00 Uhr, bis 30.05.2022, 05:00 Uhr
Ort: Glauchau

Verhinderte Einbrecher hinterließen hohen Sachschaden.

Im Laufe des Wochenendes versuchten unbekannte Täter auf ein Firmengelände am Dammweg einzudringen. Dabei beschädigten sie das Eingangstor, das nun für rund 3.000 Euro repariert werden muss. (al)

Mountainbike verschwunden

Zeit: 27.05.2022, 14:00 Uhr, bis 29.05.2022, 10:45 Uhr
Ort: St. Egidien

Zwischen Freitagnachmittag und Sonntagvormittag gelangten Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus und brachen dort in drei Kellerabteile ein. Nach ersten Erkenntnissen fehlt ein voll gefedertes Mountainbike der Marke Bulls, Modell Wild Cup 2. Markant an dem 885 Euro teuren, rot-schwarz-weißen Rad sind die weißen Kabel und Griffe.

Haben Sie den Diebstahl beobachtet oder das Mountainbike seither irgendwo gesehen? Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 03763 640 im Polizeirevier Glauchau. (al)


Kontakt

Polizeidirektion Zwickau

Pressesprecher Christian Schünemann
Telefon: +49 375 428 4007
E-Mail: medien.pd-z@polizei.sachsen.de
zurück zum Seitenanfang