Hauptinhalt

Medieninformation der Polizeidirektion Zwickau Nr. 165|2022

20.05.2022, 15:17 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Zwickau, OT Pölbitz: Bedrohung, Körperverletzung und Erpressung – Tatverdächtige gestellt

Verantwortlich: Annekatrin Liebisch, Christian Schünemann, Jean-Paul Lüdtke

Ausgewählte Meldung

Bedrohung, Körperverletzung und Erpressung – Tatverdächtige gestellt

Zeit: 18.05.2022, 21:05 Uhr
Ort: Zwickau, OT Pölbitz

Ein 22-Jähriger und seine Begleiter beschäftigten die Zwickauer Polizei.

Am Mittwochabend informierte eine Angestellte des Lidl-Marktes an der Leipziger Straße die Polizei darüber, dass zwei Männer im Vorraum des Marktes Pfefferspray versprüht haben. Die Tatverdächtigen waren beim Eintreffen der Polizei bereits verschwunden, dafür warteten dort ein 36-Jähriger und ein 31-Jähriger, die aussagten, von zwei Männern bedroht worden zu sein. Das Streifenteam ließ sich eine Täterbeschreibung geben und leitete eine Fahndung in der Umgebung ein.

Eine ganz ähnliche Täterbeschreibung gab kurze Zeit später ein Paar ab, das an der Rosenwiese ebenfalls von zwei Männern bedroht worden war. Die beiden Tatverdächtigen zeigten ein Messer und Pfefferspray, flüchteten allerdings auf ihren Fahrrädern, als das Paar ankündigte, die Polizei zu rufen.

Indes meldete ein Mitarbeiter des Asylbewerberheims, dass drei Bewohner versucht hätten, von einem vierten, einem 27-Jährigen, einen vierstelligen Geldbetrag zu erpressen. Zwei der Täter beschrieb er so wie die Zeugen vor ihm.

Das gesuchte Trio konnte letztlich an der Franz-Mehring-Straße gestellt und vorläufig festgenommen werden. Es handelte sich um drei Somalier im Alter von 21 und 22 Jahren, von denen ein 22-Jähriger von den Zeugen als Haupttäter identifiziert wurde. Er muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Erpressung verantworten und soll im Laufe des Freitags dem Haftrichter vorgeführt werden. Seine beiden Begleiter wurden aus dem Gewahrsam entlassen, gegen sie wird jedoch wegen des Verdachts auf Mittäterschaft weiterermittelt.

Sollte es weitere Geschädigte geben, insbesondere durch das versprühte Pfefferspray im Supermarkt, werden diese gebeten, sich unter der Telefonnummer 0375 428 4480 bei der Kriminalpolizei zu melden. (al)

Vogtlandkreis

Unfallflucht

Zeit: 13.05.2022, 15:00 Uhr, bis 19.05.2022, 10:00 Uhr
Ort: Bad Elster

Die Polizei sucht Zeugen einer Unfallflucht.

Während der vergangenen Tage wurde ein Fiat-Wohnmobil beschädigt, dass auf einem Parkplatz an der Elsterstraße, nahe des Ortseingangs, abgestellt war. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Unbekannter die Beschädigungen mit einem Fahrzeug verursacht und sich anschließend entfernt haben, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Am Wohnmobil entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

Zeugen, die Hinweise zum Unfall oder zu dessen Verursacher geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (cs)

Sachbeschädigung an Anhänger

Zeit: 15.05.2022, 17:00 Uhr bis 19.05.2022, 12:30 Uhr
Ort: Bad Brambach

Unbekannte beschädigten die Plane eines Anhängers.

Während der vergangenen Tage haben Unbekannte die Plane eines Anhängers beschädigt, der an der Bosestraße abgestellt war. Die Täter schlitzten die Plane mittels eines unbekannten Gegenstandes auf und verursachten damit Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Entwendet wurde ersten Erkenntnissen zufolge nichts.

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder auf die Täter geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (cs)

Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Zeit: 19.05.2022, gegen 18:55 Uhr
Ort: Lengenfeld

Fahrrad und Simson S51 kollidierten.

Eine achtjährige Radfahrerin fuhr mit ihrem Fahrrad auf der Dorfstraße aus Richtung Weststraße in Richtung Wolfspfützer Weg. Hinter ihr fuhr eine 15-Jährige mit einem Kleinkraftrad Simson S51 und Sozia (15). Auf Höhe der Einmündung der Straße Am Anger überholte die Kradfahrerin die Radfahrerin. Das Mädchen bog gleichzeitig, ohne dies anzuzeigen oder auf den Nachfolgeverkehr zu achten, nach links in die Straße Am Anger ab. Es kam zu Kollision, bei der alle Beteiligten zu Sturz kamen und leicht verletzt wurden. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 500 Euro. (cg/cs)

Einbruch in Büroräume

Zeit: 18.05.2022, 16:30 Uhr bis 19.05.2022, 07:00 Uhr
Ort: Falkenstein

Unbekannte brachen in mehrere Büroräume ein.

In der Zeit von Mittwochnachmittag bis Donnerstagmorgen drangen Unbekannte in ein Haus an der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße ein. Im Inneren betraten die Täter mehrere Büroräume und entwendeten daraus zwei Digitalkameras, ein Nokia-Handy und Bargeld im Gesamtwert von rund 880 Euro. Der dabei entstandene Sachschaden ist auf rund 6.000 Euro geschätzt worden.

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder auf die Täter geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Auerbach zu melden, Telefon 03744 2550. (cs)

Snackautomat gesprengt

Zeit: 20.05.2022, 00:35 Uhr
Ort: Reichenbach

Unbekannte sprengten einen Snackautomat auf.

In der Nacht zu Freitag haben Unbekannte einen Snackautomaten auf dem Gelände des Reichenbacher Bahnhofes an der Bahnhofstraße aufgesprengt. Ob etwas daraus entwendet wurde, ist derzeit nicht bekannt. Der insgesamt entstandene Sachschaden konnte bislang nicht beziffert werden.

Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können oder verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang damit gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Zwickau zu melden, Telefon 0375 428 4480. (cs)

Landkreis Zwickau

Räuberische Erpressung – Fahndung mit Bildmaterial

Zeit: 18.05.2022, gegen 19:00 Uhr
Ort: Zwickau, OT Marienthal

Nach einer räuberischen Erpressung in einer Drogerie fahndet die Kriminalpolizei nun mit Bildmaterial nach dem Täter.

Am Mittwochabend bedrohte ein Unbekannter eine Mitarbeiterin einer Drogerie an der Marienthaler Straße mit einem Messer und ließ sich von ihr rund 500 Euro Bargeld aushändigen (siehe Medieninformation 164/2022 vom 19. Mai 2022). Nun veröffentlicht die Kriminalpolizei Zwickau Überwachungsaufnahmen und erhofft sich Hinweise auf die Identität des Mannes, der wie folgt beschrieben wird:
– 30 bis 35 Jahre alt
– 1,65 bis 1,70 Meter groß
– dunkelblonde bis hellbraune Stoppelglatze mit zurückgehendem Haaransatz
– kräftige Statur
– dunkles T-Shirt, dunkle Jogginghose, weiße FFP-2-Maske

Die Aufnahmen sind unter dem Link https://www.polizei.sachsen.de/de/89766.htm auf der Webseite der Polizei Sachsen abrufbar.

Sie erkennen den Mann? Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 0375 428 4480 bei der Kriminalpolizei Zwickau. (al)

Auffahrunfall mit drei Beteiligten

Zeit: 19.05.2022, 13:10 Uhr
Ort: Zwickau, OT Marienthal

Weil der Sicherheitsabstand zu knapp bemessen war, konnte eine Opel-Fahrerin nicht rechtzeitig bremsen.

Ein 51-Jähriger fuhr Donnerstagmittag mit seinem BMW die Marienthaler Straße in Richtung Ortsausgang. Als die Ampel nahe der Einmündung Eschenweg auf Rot umschaltete, musste er verkehrsbedingt halten. Der 55-jährige VW-Fahrer hinter ihm bremste sein Auto rechtzeitig ab, die 83-jährige Opel-Fahrerin dahinter hingegen nicht: Der Opel prallte auf den VW, der wiederum wurde auf den BMW geschoben. Die Unfallverursacherin wurde nach dem Unfall in einem Krankenhaus ambulant behandelt, die anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von etwa 21.000 Euro. (al)

Mit Ampelmast kollidiert

Zeit: 19.05.2022, gegen 17:00 Uhr
Ort: Zwickau

Bei der Kollision mit einem Ampelmast wurde ein Pkw-Fahrer leicht verletzt

Der 84-jährige Fahrer eines VWs befuhr Donnerstagnachmittag die Kolpingstraße von der Talstraße kommend in Richtung Leipziger Straße. Beim Abbiegen nach rechts in die Leipziger Straße kam er von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem Mast einer Fußgängerampel. Der VW-Fahrer wurde leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt insgesamt rund 20.000 Euro (cg/al)

Fahrraddiebstahl

Zeit: 19.05.2022, 20:00 Uhr, bis 20.05.2022, 04:30 Uhr
Ort: Zwickau

Die Zwickauer Polizei sucht Zeugen.

Aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses am Poetenweg Ecke Moritzstraße wurde in der Nacht zum Montag ein Mountainbike gestohlen. Es handelt sich um ein blau-silbernes 20-Zoll-Rad der Marke Cube, Modell LTD Team. Das Fahrrad ist rund 850 Euro wert.

Haben Sie den Einbruch beobachtet oder ist Ihnen das Fahrrad seither aufgefallen? Hinweise nimmt die Polizei Zwickau unter der Telefonnummer 0375 44580 entgegen. (al)

Brand führt zu hohem Sachschaden

Zeit: 19.05.2022, gegen 16:30 Uhr
Ort: Reinsdorf, OT Friedrichsgrün

Kriminalpolizei ermittelt zur Brandursache.

Am Donnerstagnachmittag kam es zum Brand eines Mehrfamilienhauses an der Dorfstraße. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden durch das Feuer auch eine Hecke und ein Pkw der Marke VW stark beschädigt. Durch Verrußungen und Löscharbeiten kam es zu Beschädigungen in zwei Wohnungen des Hauses. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 150.000 Euro geschätzt worden. Die Brandursache ist derzeit unklar, jedoch hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen.

Zeugen, die Hinweise dazu geben können, werden gebeten sich bei der Zwickauer Kriminalpolizei unter 0375 2484480 zu melden. (cs)

Hoher Entwendungsschaden nach Diebstahl von Radsätzen

Zeit: 19.05.2022, 18:00 Uhr, bis 20.05.2022, 07:30 Uhr
Ort: Limbach-Oberfrohna

Diebe lassen 26 Sätze Kompletträder mitgehen.

Unbekannte entwendeten in der Zeit von Donnerstag zu Freitag insgesamt 26 Sätze Kompletträder vom Gelände eines Autohauses an der Burgstädter Straße. Sie drangen dabei gewaltsam in zwei Lagercontainer ein und stahlen Leichtmetall- als auch Stahlfelgen mit einer Größe zwischen 15 und 19 Zoll. Der Entwendungsschaden beträgt nach derzeitigen Schätzungen etwa 35.000 Euro. Der Sachschaden an den Containern wird mit etwa 100 Euro beziffert.

Zeugen, die im Zusammenhang mit diesem Diebstahl relevante Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Glauchau zu melden; Telefon 03763 640. (jpl)

Trunkenheitsfahrt

Zeit: 20.05.2022, gegen 04:40 Uhr
Ort: Autobahn 72 / Limbach-Oberfrohna

Mit über 1,8 Promille im Straßenverkehr unterwegs.

Ein aufmerksamer Bürger beobachtete am frühen Freitagmorgen ein auffälliges Fahrzeug, welches die Autobahn 72 in Schlangenlinien befuhr, beide Fahrstreifen benötigte und Beschädigungen im vorderen Bereich Fahrzeugbereich aufwies. Beamte des Streifendienstes Glauchau und des Autobahnpolizeireviers Chemnitz konnten den weißen VW Golf, mit einer 48-jährigen Deutschen am Steuer, an einer Tankstelle an der Chemnitzer Straße feststellen. Ein erster vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,8 Promille. Die Frau wurde anschließend zur Blutentnahme gebracht und ihr Führerschein wurde einbehalten. Bis jetzt ist jedoch unklar, woher die Beschädigungen an ihrem Fahrzeug stammen, beziehungsweise wie genau diese entstanden sind.

Ist Ihnen dieser weiße Golf mit fragwürdiger Fahrweise ebenfalls aufgefallen und können Sie Angaben machen, woher die Beschädigungen am Fahrzeug stammen könnten? Melden Sie sich bitte beim Autobahnpolizeirevier Reichenbach unter der Rufnummer 03765 500. (jpl)


Kontakt

Polizeidirektion Zwickau

Pressesprecher Christian Schünemann
Telefon: +49 375 428 4007
E-Mail: medien.pd-z@polizei.sachsen.de
zurück zum Seitenanfang