Hauptinhalt

Sachsens beste Schülerzeitungen gesucht - Bewerbungen bis 7. Mai

20.03.2022, 11:00 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Sächsisches Kultusministerium und Jugendpresse Sachsen e. V. sind wieder auf der Suche nach den besten Nachwuchsjournalisten im Freistaat. Prämiert werden Schülerzeitungen (egal ob digital oder gedruckt), Einzelbeiträge, Fotos und Illustrationen. Bewertet wird innerhalb der einzelnen Schularten. Mit Förderpreisen werden zudem die beste Onlinezeitung bzw. Blog sowie die beste Neugründung des Schuljahres 2021/22 bedacht. Einsendeschluss für alle Sparten ist der 7. Mai 2022. Jeder Bewerbung ist ein vollständig ausgefülltes Anmeldeformular beizufügen. Bewerbungsunterlagen sowie weitere Informationen gibt es unter www.jugendjournalismuspreis.de. Teilnehmen können Schülerzeitungsredaktionen sowie Autoren, die in einer Schülerzeitung mitarbeiten. Vom Wettbewerb ausgeschlossen sind Schulchroniken und Jahrbücher. Als Preisgeld stehen für alle Kategorien und Platzierungen insgesamt 6.000 Euro zur Verfügung. Hinzu kommen zahlreiche Sachpreise. Schirmherr des Wettbewerbes ist Kultusminister Christian Piwarz.
Bewertet wird die inhaltliche Qualität, dazu gehört der Bezug zum Schulleben genauso wie die Einbindung von jugendrelevanten und regionalen Themen. Durch die Jury begutachtet werden aber auch Layout, grafische Umsetzung und der Einsatz unterschiedlicher journalistischer Darstellungsformen. So sollte es auch in einer Schülerzeitung eine gute Mischung aus Reportagen, Nachrichten, Interviews, Kommentaren und Berichten geben. Fotos sollen die Schülerzeitung nicht nur illustrieren und zum Lesen einladen, sondern auch selbst Informationen transportieren und qualitativ ansprechend sein. Ein Inhaltsverzeichnis ist in einer Schülerzeitung ebenso unabdingbar wie Quellenangaben und ein Impressum.


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Kultus

Pressesprecher Dirk Reelfs
Telefon: +49 351 564 65100
Telefax: +49 351 564 65019
E-Mail: presse@smk.sachsen.de

Themen

zurück zum Seitenanfang