Hauptinhalt

Sächsische Impfkommission empfiehlt Impfung gegen das Coronavirus uneingeschränkt ab 5 Jahren

02.02.2022, 15:06 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Gesundheitsministerin Köpping: »Zuallererst sind bei Coronaschutz-Impfung die Erwachsenen gefragt«

Zur neuen Veröffentlichung der Sächsischen Impfkommission (SIKO) zum 1. Februar, wonach eine Impfung gegen SARS-CoV-2 jetzt uneingeschränkt ab einem Alter von 5 Jahren empfohlen wird, erklärt Gesundheitsministerin Petra Köpping: »Ich begrüße, dass die SIKO angesichts neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse ihre Empfehlung überarbeitet hat. Damit erhalten Ärztinnen und Ärzte, aber auch Kinder und Eltern weitere Handlungssicherheit. Ich kann es nicht oft genug wiederholen: Impfen schützt vor schweren Verläufen! Klar ist aber: Zuallererst sind bei der Impfung die Erwachsenen gefragt. Eine Impfung beider Elternteile schützt die im Haushalt lebenden Kinder bereits sehr wirksam. Bitte nutzen Sie die zahlreichen Möglichkeiten mit und ohne Termin, um sich und Ihre Kinder mit Hilfe einer sicheren und wirksamen Impfung vor einer Infektion mit dem Coronavirus zu schützen.«

Erster Ansprechpartner für die Impfung ist idealerweise der behandelnde Kinder- bzw. Hausarzt. Auch in den Krankenhäusern wurden flächendeckend Impfstellen eingerichtet.

Das Deutsche Rote Kreuz bietet in der Regel immer samstags in seinen Impfstellen in Leipzig, Dresden, Aue, Eich, Löbau und Chemnitz das Kinderimpfen für 5- bis 11-Jährige an. Eine Terminbuchung ist zwingend erforderlich.

Mehr Informationen: https://www.coronavirus.sachsen.de/corona-kinder-impfung.html

Die aktuelle SIKO-Empfehlung:
https://www.coronavirus.sachsen.de/download/2022-02-01_SIKO_Empfehlungen_zur_SARS-CoV-2-Impfung.pdf


Weiterführende Links

Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt

Pressesprecherin Juliane Morgenroth

Telefon: +49 351 564 55056

Telefax: +49 351 564 55060

E-Mail: presse@sms.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang