Hauptinhalt

Impfungen für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren starten in Sachsen

14.12.2021, 14:37 Uhr — 1. Korrektur (aktuell)

Gesundheitsministerin Köpping: »Kinderarztpraxen erste Ansprechpartner«

Die Impfung von Kindern und Jugendlichen zwischen 5 und 11 Jahren kann mit der Lieferung des speziellen Kinder-Impfstoffes von Biontech/Pfizer im Laufe dieser Woche starten. Um eine möglichst kindgerechte Impfung sicherzustellen, sind die 277 niedergelassenen Kinderärztinnen und –ärzte erster Ansprechpartner. Darüber hinaus haben bislang rund 20 Kinderkliniken und –ambulanzen in ganz Sachsen regelmäßige Impfangebote für diese Personengruppe angekündigt. Erste Impfungen wurden bereits durchgeführt.

Ergänzend wird auch der Freistaat spezielle Angebote für die 5- bis 11-Jährigen machen. Dazu hat Sachsen 20.000 Dosen des speziell dosierten Kinder-Impfstoffes von Biontech/Pfizer bestellt, der im Laufe der Woche eintreffen soll. Im Fokus der staatlichen Angebote werden zunächst die Wochenenden und Ferientage stehen. Zunächst findet am 18. Dezember ein Kinder-Impftag in den DRK-Impfstellen der drei Kreisfreien Städte Dresden (Impfzentrum Messe Dresden, Messering 6, 10:00 Uhr bis 12:10 Uhr und 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr), Leipzig (Impfzentrum Leipzig Arena, Am Sportforum 2, 12:00 Uhr bis 20:00 Uhr) und Chemnitz (Gesundheitsamt, Am Rathaus 8, 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr) statt. Es wird dazu einen gesonderten Impfbereich mit Kinderärzten geben. Pro Impfstelle werden voraussichtlich bis zu 200 Impfungen durchgeführt werden können. An diesem Tag ist für Dresden und Leipzig eine Terminbuchung nicht notwendig. Für den Kinder-Impftag am 18. Dezember in Chemnitz ist dagegen eine telefonische Terminbuchung erforderlich - weitere Informationen: https://www.chemnitz.de/chemnitz/de/aktuell/presse/pressemitteilungen/2021/820.html

Vom 27. bis 30. Dezember wird es täglich Impfangebote für Kinder in den oben genannten DRK-Impfstellen in Dresden, Leipzig und Chemnitz sowie Löbau (Impfpunkt Löbau, Görlitzer Straße 2, 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr) und Eich (Impfpunkt Treuen/Eich, Rebesgrüner Straße 9, 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr) geben. Ab 8. Januar ist dort jeden Sonnabend ein solcher Kinderimpftag zu den regulären Öffnungszeiten geplant. Je nach Nachfrage und Verfügbarkeit von Kinderärzten wird das staatliche Angebot bedarfsgerecht angepasst. Im Laufe der kommenden Woche wird die Terminvergabe für Kinderimpfungen ab dem 27.12. starten. Termine sind ab diesem Zeitpunkt ausschließlich über das Online-Buchungsportal buchbar.

Gesundheitsministerin Petra Köpping: »Wichtig ist, dass die Impfungen kindgerecht ablaufen. Da es auch einen hohen Beratungsbedarf der Eltern gibt, sind die Kinderarztpraxen erster Ansprechpartner, denn hier können Eltern und auch Kinder sich vertrauensvoll beraten lassen. Ich freue mich aber auch, dass so viele Krankenhäuser regelmäßige Impfangebote für die 5- bis 11-Jährigen schaffen. Sie werden dies individuell bekanntmachen. Damit ist ein flächendeckendes Angebot sichergestellt. Wir als Freistaat bieten ergänzende Impfmöglichkeiten, gerade am Wochenende. Falls es Bedarf für mehr Angebote gibt, werden wir natürlich nachsteuern. Wichtig ist mir aber: Um die Kinder zu schützen, kommt es vor allem auf die Erwachsenen an - ich appelliere dringend an alle, sich impfen zu lassen.«

Die Sächsische Impfkommission (SIKO) empfiehlt die Corona-Schutzimpfung Kindern mit bestimmten Vorerkrankungen sowie solchen, die Kontakt zu Risikopersonen haben. Darüber hinaus können aber auch alle anderen Kinder geimpft werden, wenn Einverständnis zwischen Eltern und Kinderarzt besteht.

Die Empfehlung der SIKO finden Sie hier:
https://www.coronavirus.sachsen.de/download/SIKO_Empfehlungen-zur-SARS-CoV-2-Impfung_2021-12-01.pdf

Bitte beachten Sie:
• Zum Impftermin sollte idealerweise nur eine Begleitperson bzw. nur ein Erziehungsberechtigter mitkommen.
• Bitte bringen Sie zur Impfung folgende Unterlagen mit: Anamnesebogen und Einwilligungserklärung: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html
• Vergessen Sie nicht, sich nach der Erstimpfung selbstständig um einen Zweitimpftermin zu kümmern.


Verlauf der Medieninformation

Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt

Pressesprecherin Juliane Morgenroth

Telefon: +49 351 564 55056

Telefax: +49 351 564 55060

E-Mail: presse@sms.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang