Hauptinhalt

Vielfältige Ideen für Sachsens Regionen

16.11.2021, 10:32 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Mehr als 900 Beiträge beim simul+Mitmachfonds eingereicht!

Der Ideenwettbewerb simul+Mitmachfonds ist in seinem neuen Gewand auf großes Interesse in Sachsen gestoßen. Er gibt Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit, Ideen für ihren Ort und ihre Region zu entwickeln und umzusetzen. Diese Chance wurde bis zum Einsendeschluss des sachsenweiten Ideenwettbewerbes gestern (15. November 2021) rege genutzt. 914 Beiträge wurden in den vier Kategorien des simul+Mitmachfonds eingereicht.

»Ich freue mich über die rege Beteiligung am Wettbewerb. Sehr viele Bürgerinnen und Bürger und viele Kommunen haben sich engagiert und Lösungen für ein lebendiges Lebensumfeld in ihrem Dorf, ihrer Stadt oder ihrer Region entwickelt. Mit dem simul+Mitmachfonds können wir dieses Engagement und die Kreativität mit einem Preisgeld für die besten 500 Ideen würdigen und so helfen, die Realisierung der Ideen anzuschieben. Dafür stellen wir insgesamt 7,45 Millionen Euro zur Verfügung«, sagte Staatsminister Thomas Schmidt.

Die eingereichten Beiträge werden in den kommenden Wochen durch das Projektteam des Sächsischen Landeskuratoriums Ländlicher Raum e.V. fachlich bewertet. Im Februar 2022 wählt dann eine unabhängige Fachjury die besten Beiträge aus jedem Wettbewerbsmodul für die Prämierung aus. Anschließend werden die Preisträger bekannt gegeben. Die Preise werden bei einer festlichen Veranstaltung Anfang April 2022 verliehen.

Die zweite Runde des simul+Mitmachfonds startet im Frühjahr 2022. Interessenten haben dann erneut acht Wochen Zeit, Projektideen zu entwickeln und als Beitrag einzureichen. Für die Preisgelder stellt der Freistaat Sachsen dann erneut 7,45 Millionen Euro zur Verfügung.

Der Ideenwettbewerb simul+Mitmachfonds wurde ins Leben gerufen, um die gemeinschaftlichen und innovativen Ansätze vor Ort zu stärken, die Lebensqualität weiter zu verbessern und so nachhaltig zur regionalen Strukturentwicklung beizutragen. Als eine von drei Säulen der Zukunftsinitiative simul+ des Sächsischen Staatsministeriums für Regionalentwicklung trägt der neue Wettbewerb zu einem innovationsbasierten regionalen Wandel bei und ermöglicht auch den Austausch mit den Netzwerkpartnern der Zukunftsinitiative.

Der simul+Mitmachfonds wird durch das Sächsische Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. umgesetzt. Der Wettbewerb wird finanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Regionalentwicklung

Pressesprecher Frank Meyer
Telefon: +49 351 564 50024
E-Mail: pressestelle@smr.sachsen.de
zurück zum Seitenanfang