Hauptinhalt

Medieninformation der Polizeidirektion Zwickau Nr. 467/2021

21.10.2021, 14:30 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

/
Wilkau-Haßlau: Durchbohrter Pkw

/
Theuma: Ausgebrannter Transporter

Polizeidirektion Zwickau: Sturmtief sorgt für zahlreiche Polizeieinsätze

Verantwortlich: Karolin Hemp, Annekatrin Liebisch, Jean-Paul Lüdtke

Ausgewählte Meldung

Sturmtief sorgt für zahlreiche Polizeieinsätze

Zeit: 21.10.2021
Ort: Polizeidirektion Zwickau

Das aktuell über Westsachsen fegende Sturmtief hat den Bereich der Polizeidirektion Zwickau fest im Griff und sorgt für zahlreiche Einsätze. Bis zum Mittag erreichten das Führungs- und Lagezentrum bereits über 70 Meldungen mit Bezug zu den unwetterartigen Erscheinungen.

Neben vielen Meldungen von umgestürzten Bäumen, welche oftmals Straßen blockierten, Fahrzeuge beschädigten und somit teilweise den Verkehr lahm legten, wurden auch Strommasten umgeweht und Dächer abgedeckt. Weiterhin verursachten umherfliegende Gegenstände Sachschäden und es waren auch örtlich einige Stromausfälle zu verzeichnen.

Die signifikantesten Ereignisse, die die Einsatzkräfte auf Trab hielten, sind nachfolgend aufgeführt.

In Plauen fiel ein großer Ast fiel auf einen VW, dessen Fahrerin auf der Hauptstraße unterwegs war, und verursachte Sachschaden von zirka 6.000 Euro.

Durch den Sturm wurde in Weischlitz ein Strommast umgerissen und ein herabfallendes Kabel traf einen vorbeifahrenden Transporter. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

In Gersdorf wurde ein Trampolin zu einem Sachschaden verursachenden Flugobjekt, als es durch eine Orkanböe gegen einen Pkw geweht wurde.

Ein umgestürzter Baum blockierte zeitweise die Anschlussstelle Zwickau-West der Autobahn 72.

Ebenfalls auf der Autobahn 72 kippte der Anhänger eines mit Styropor beladenen Lkws um und blockierte alle Fahrspuren. Dieser konnte jedoch recht schnell aufgerichtet werden, sodass der Verkehr wieder ungehindert fließen konnte. Hierbei entstand Sachschaden von mindestens 1.000 Euro.

In Hohenstein-Ernstthal stürzte ein Baum auf einen geparkten Fiat, welcher hierdurch stark beschädigt wurde.

Glück im Unglück hatte ein Autofahrer in Wilkau-Haßlau, der einem herabfallenden Ast nicht mehr rechtzeitig ausweichen konnte. Der Ast durchbohrte den kompletten vorderen Bereich des Fahrzeugs und ragte letztendlich aus dem Armaturenbrett im Bereich des Lenkrades heraus. Verletzt wurde der Fahrer nicht. Der Sachschaden hier wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt. (siehe Bildanhang)

In Crimmitschau wurde in der Kirschbergstraße gar ein gesamtes Dach samt Schornstein abgedeckt. Die herunterfallenden Trümmer sorgten hier ebenfalls für Sachschaden an einem Fahrzeug.

Derzeit wird damit gerechnet, dass die zerstörerische Kraft des Orkantiefs gegen Nachmittag abflaut. (jpl)

Vogtlandkreis

Lieferfahrzeug in Brand geraten

Zeit: 20.10.2021, 13:15 Uhr
Ort: Theuma

Ein technischer Defekt löste in Theuma den Brand eines Fahrzeugs aus.

Aufgrund eines technischen Defektes, geriet am Mittwochnachmittag auf der Oelsnitzer Straße ein VW in Brand. Da der Transporter mit leicht entzündlichem Dämmmaterial und Dachpappe beladen war, breitete sich das Feuer rasch aus und griff auf das gesamte Fahrzeug über, welches komplett ausbrannte. Die Berufsfeuerwehr Plauen sowie die Freiwilligen Feuerwehren Theuma und Neuensalz konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen und löschen. Alle drei Fahrzeuginsassen, ein 42-, ein 14- und ein Vierjähriger, kamen glücklicherweise mit dem Schrecken davon. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 7.000 Euro geschätzt. (kh) – inkl. Bildmaterial

Garageneinbruch – Fahrrad entwendet

Zeit: 14.10.2021, 18:00 Uhr bis 20.10.2021, 09:55 Uhr
Ort: Plauen

In der Reißiger Vorstadt waren Einbrecher in einem Garagenkomplex zugange.

Im Zeitraum der vergangenen sechs Tage brachen Unbekannte gewaltsam eine Garage in einem Garagenkomplex an der Karolastraße / Ecke Hauffstraße auf. Sie entwendeten ein rotes Mountainbike der Marke Trek Superfly und weitere Kleinteile aus dem Innenraum. Der Wert des Diebesguts wurde auf rund 2.300 Euro geschätzt. Der entstandene Sachschaden liegt im geringen dreistelligen Bereich.

Sind Ihnen im Umkreis der Garagen Personen aufgefallen, die sich verdächtig verhielten und aus diesem Grund mit dem Einbruch in Verbindung gebracht werden könnten? Hinweise nimmt das Polizeirevier in Plauen unter der Telefonnummer 03741 140 entgegen. (kh)

Pkw überschlägt sich – Frau leicht verletzt

Zeit: 20.10.2021, 18:15 Uhr
Ort: Schöneck

Nach einer kurzen Unaufmerksamkeit kam eine junge Frau mit ihrem Fahrzeug in Schöneck von der Straße ab und überschlug sich.

Eine 18-Jährige befuhr mit ihrem Hyundai am Mittwochabend die Gunzener Straße. Durch eine kurzzeitige Ablenkung kam sie von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Ihr Pkw kam schließlich in einer Wiese neben der Fahrbahn auf den Rädern zum Stehen. Die junge Frau verletzte sich dabei leicht und wurde durch Rettungskräfte in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Ihr Fahrzeug war mit einem Sachschaden von rund 20.000 Euro nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (kh)

Zusammenstoß im Kreuzungsbereich

Zeit: 20.10.2021, 14:45 Uhr
Ort: Plauen

Zwei Pkw kollidierten auf einer Kreuzung in der Bahnhofsvorstadt.

Aus Richtung der Bahnhofstraße kommend war ein 66-jähriger Volvo-Fahrer am Mittwochnachmittag auf der Krausenstraße unterwegs. Ein 48-Jähriger befuhr indes die Forststraße aus Fahrtrichtung Annenstraße. Auf der Kreuzung Krausenstraße / Forststraße kollidierten beide Fahrzeuge. Glücklicherweise entstand ausschließlich Blechschaden in Höhe von rund 17.500 Euro. (kh)

Fußgängerin bei Zusammenstoß mit Pkw schwer verletzt

Zeit: 20.10.2021, 11:15 Uhr
Ort: Auerbach

Beim Überqueren einer Straße stieß ein Pkw mit einer Fußgängerin zusammen und verletzte sie dabei schwer.

Ein 79-jähriger Deutscher befuhr am Mittwochmittag mit seinem Suzuki die Plauensche Straße und beabsichtigte, bei Lichtzeichen grün nach rechts in die Göltzschtalstraße abzubiegen. Zur selben Zeit überquerte eine 71-Jährige bei grüner Fußgängerampel die Straße. Als sie schon fast den Fußweg erreicht hatte, wurde sie von dem Pkw erfasst und umgestoßen. Die Fußgängerin wurde verletzt und zur stationären Behandlung in einem Krankenhaus aufgenommen. (kh)

Einbrecher auf frischer Tat gestellt

Zeit: 20.10.2021, 21:15 Uhr
Ort: Falkenstein

In Falkenstein gingen der Polizei drei Einbrecher ins Netz.

Als er vor dem Fernseher saß, wurde am späten Mittwochabend ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Schillerstraße auf ungewöhnliche Geräusche im Hausflur aufmerksam. Durch die Wohnungstür konnte er zwei ihm unbekannte Personen beobachten, die ihm verdächtig vorkamen. Er rief die Polizei.

Die eingesetzten Kollegen konnten am Tatort zwei Männer im Alter von 18 und 28 Jahren sowie eine 26-Jährige feststellen, die im Hausflur und auf der Straße diverses Diebesgut zum Abtransport bereitgelegt hatten. Die drei Tatverdächtigen slowakischer Herkunft hatten zuvor die Eingangstür des Wohnhauses aufgehebelt und aus mehreren Abstellräumen unter anderem Lebensmittel, Schuhe und einen Kinderwagen zusammengetragen.

Gegen alle drei wurden Anzeigen wegen Diebstahls im besonders schweren Fall erstattet. Ob sie auch mit weiteren Einbrüchen, die sich in den vergangenen Tagen in Falkenstein ereignet haben, in Verbindung gebracht werden können, ist derzeit Gegenstand der laufenden Ermittlungen. (kh)

Landkreis Zwickau

Erfolgreicher Schockanruf

Zeit: 20.10.2021, gegen 15:30 Uhr
Ort: Zwickau

Eine Seniorin verlor eine große Summe Bargeld an Telefonbetrüger.

Eine 84-Jährige erhielt am Mittwochnachmittag einen Anruf von einer ihr unbekannten Frau. Die Anruferin behauptete, der Sohn der Seniorin habe einen Unfall verursacht, bei dem eine Frau ums Leben gekommen sei. Zur Abwendung einer Haftstrafe müsse der Sohn nun eine sechsstellige Summe hinterlegen. Die 84-Jährige wurde aufgefordert, den Betrag auszulegen. Die überrumpelte Rentnerin kam der Aufforderung nach und übergab 100.000 Euro Bargeld nahe ihrer Wohnadresse an einen etwa 40-Jährigen, der sich zu Fuß mit der Beute entfernte.

Bereits am Mittag versuchten Telefonbetrüger mit derselben Masche ihr Glück bei einer 96-Jährigen aus Eckersbach, die das Gespräch jedoch beendete, als es zu einer Geldforderung kam.

Bitte gehen Sie niemals auf Geldforderungen am Telefon ein und kommunizieren Sie in keinem Fall, über wie viel Bargeld Sie verfügen. Beenden Sie das Telefonat, nehmen Sie Kontakt zu den angeblich betroffenen Verwandten auf und informieren Sie die Polizei. Bitte warnen Sie auch Ihre Verwandten und Freunde vor dieser Betrugsmasche. (al)

Mikrowelle explodiert

Zeit: 20.10.2021, 12:30 Uhr
Ort: Zwickau

Eine Mikrowelle löste an der Scheringerstraße einen Feuerwehreinsatz aus.

Zur Mittagszeit wollte sich eine 55-Jährige ihr Essen in einer Mikrowelle erhitzen. Sie aktivierte das Gerät und begab sich in einen Nebenraum. Plötzlich hörte sie einen lauten Knall, woraufhin sie in der Küche nachschaute. Zu diesem Zeitpunkt stand der komplette Raum bereits in Flammen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung ist die Wohnung derzeit nicht bewohnbar. Zu Buche schlägt ein Sachschaden von rund 20.000 Euro. Die 55-Jährige selbst konnte das Haus unbeschadet verlassen. Auch alle anderen Bewohner des Mehrfamilienhauses blieben unverletzt. (kh)

Frau bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Zeit: 20.10.2021, 09:30 Uhr
Ort: Mülsen, OT St. Jacob

Bei einem Verkehrsunfall in Mülsen wurde eine 31-Jährige leicht verletzt.

Eine 31-Jährige befuhr am Mittwochmorgen mit ihrem Seat die Dresdner Straße aus Fahrtrichtung Lichtenstein kommend. Da sich ihr ein Rettungswagen näherte, musste sie ihre Geschwindigkeit verringern und schließlich anhalten. Eine 23-jährige Deutsche, die mit ihrem Fiat direkt dahinter fuhr, bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Seat auf. Durch den Aufprall wurde die 31-Jährige leicht verletzt, konnte aber das Krankenhaus nach einer ambulanten Behandlung kurzfristig wieder verlassen. Beide Fahrzeuge waren mit einem Sachschaden von rund 10.000 Euro abschleppreif. Für die Dauer der Bergung wurde der Verkehr auf der Bundesstraße wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. (kh)

Zeugen einer Unfallflucht gesucht

Zeit: 16.10.2021, 19:30 Uhr
Ort: Dennheritz

Ein unbekannter Pkw-Fahrer touchierte den Spiegel eines entgegenkommenden Fahrzeugs und flüchtete.

Am Samstagabend war eine 25-jährige Opel-Fahrerin auf der K 9372, der alten B 93, in Fahrtrichtung Meerane unterwegs. Kurz nach der Kreuzung Hohe Straße / Lauenhainer Straße kam ihr ein dunkler Pkw entgegen, der zu weit in der Mitte fuhr. Sie lenkte daraufhin so weit wie möglich nach rechts, konnte aber eine Berührung beider Fahrzeuge nicht vermeiden. Der linke Außenspiegel ihres Opels wurde dabei beschädigt. Ungeachtet dessen, setzte der Verursacher seine Fahrt fort, ohne seine Personalien bekannt zu machen. Die Kosten für die Instandsetzung liegen im niedrigen dreistelligen Bereich.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zum unbekannten Fahrer machen können. Insbesondere wird der Fahrzeugführer eines Pkw, der die Straße direkt hinter dem Verursacher befuhr, gebeten, sich zu melden. Telefon: 0375 44580. (kh)

Blechschaden bei Verkehrsunfall

Zeit: 20.10.2021, 13:50 Uhr
Ort: Fraureuth

In Fraureuth kollidierte in Rentner mit einem Gartenzaun.

Ein 84-Jähriger befuhr am Mittwochnachmittag mit seinem VW die August-Bebel-Straße in Fahrtrichtung Zwickauer Straße. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte daraufhin gegen einen Gartenzaun. Er konnte seinen Pkw glücklicherweise unbeschadet verlassen. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 7.000 Euro geschätzt. (kh)

Kennzeichen entwendet

Zeit: 19.10.2021, 19:00 Uhr, bis 20.10.2021, 06:30 Uhr
Ort: Crimmitschau, OT Langenreinsdorf

In der Nacht zum Mittwoch entwendeten Unbekannte die hintere Kennzeichentafel inklusive Halterung eines auf einem Hausgrundstück an der Hauptstraße geparkten Hyundai. Der Stehlschaden liegt im geringen zweistelligen Bereich.

Haben Sie Personen beobachtet, die sich an dem Pkw zu schaffen machten oder das amtliche Kennzeichen Z-BK 70 nach der Tat irgendwo gesehen? Hinweise dazu nimmt das Polizeirevier in Werdau unter der Telefonnummer 03761 7020 entgegen. (kh)

Aufgefahren

Zeit: 20.10.2021, 13:35 Uhr
Ort: Meerane

Eine vermutlich abgelenkte Pkw-Fahrerin fuhr auf den Wagen einer anderen auf.

Eine 54-Jährige befuhr mit ihrem Suzuki die Äußere Crimmitschauer Straße in Richtung Stadtmitte. Um auf einen Supermarktparkplatz einbiegen zu können, musste sie verkehrsbedingt halten. Eine 78-Jährige, die mit ihrem VW hinter der 54-Jährigen fuhr, bemerkte das zu spät und fuhr auf den Suzuki auf. Die 78-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt, an den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro. (al)

Alkoholisiert gegen Laterne geprallt

Zeit: 20.10.2021, 22:10 Uhr
Ort: Lichtenstein

Gegen einen BMW-Fahrer wurde ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

In den Nachtstunden kam ein 34-Jähriger nach einem Fahrfehler rechts von der Rümpfstraße ab und prallte mit seinem BMW gegen eine Laterne. Dabei entstanden insgesamt 25.000 Euro Sachschaden, der BMW musste abgeschleppt werden.

Vor Ort führten die eingesetzten Beamten einen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von 2,5 Promille ergab. Dem rumänischen Staatsbürger wurde die Fahrerlaubnis entzogen, er muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. (al)


Kontakt

Polizeidirektion Zwickau

Pressesprecher Christian Schünemann

Telefon: +49 375 428 4007

E-Mail: medien.pd-z@polizei.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang